Ein sonniges Gruppenshooting

AIESEC – die größte Studentenorganisation der Welt – hat insgesamt achthundert-nochwas Lokalkommitees – eines davon hier in Hamburg. Jedes Lokalkommitee wird dabei von einem Vorstand – neudeutsch Executive Board – geleitet, der einmal im Jahr neu gewählt wird. Der neue Hamburger Vorstand wird demnächst den alten ablösen und braucht jetzt schon mal Fotos.

Rolf und ich waren deshalb mit den sieben Mädels und Jungs bei schönster Sonne und hanseatischem Wind an der Elbe verabredet. Die ersten Bilder haben wir auf dem Dach des Dockland aufgenommen. Dem Wind wollten wir mit Haarspray, der Sonne mit meinem Blitz trotzen. Haarspray hatten wir gerade nicht zur Hand und auch der Blitz änderte nichts an der Tatsache, dass auf jedem Foto mindestens eine Person die Augen zukniff, so dass wir uns nach ein paar Versuchen in den äußersten Ausläufer des Parkhauses verzogen haben – was eine sehr gute Idee war.

Zu den Bildern ist noch zu sagen, dass die Sprungfotos nicht einfach nur beliebig daher gehüpft sind. Was ihr da seht ist das “X”, das bei AIESEC für Exchange, also den internationalen Austausch steht. Ziel jedes Vorstandes ist es nämlich, während seiner Zeit möglichst viele ausländische Studenten nach Hamburg und viele Hamburger Studenten ins Ausland zu schicken.

Abschließend kann ich nur noch sagen, dass wir zusammen viel Spaß hatten und ich wieder mal gemerkt habe, wie cool so ein Shooting doch sein kann und dass es im Endeffekt gar nicht so kompliziert ist, wie man sich das im Vorhinein vorstellt. Definitiv öfter!