Konzerte im März

Maybeshewill

Es gibt diesen einen Song von Maybeshewill, in dem sie Audioschnipsel aus dem Film Rules of Attraction verwenden. Da ich den Film sehr mag, hat der Song mich dazu gebracht, auch andere Sachen von ihnen zu hören. Und als ich vor zwei Wochen ahnungslos in der U-Bahn saß, wies mich das Fahrgastfernsehen darauf hin, dass die Band für ihre Abschiedstour auch ein letztes Mal nach Hamburg kommen würden. Also sind Pablo und ich zusammen ins (“neue”) Molotow gefahren und haben uns das angeschaut. Es war total schön. Schade, dass man die wohl nie wieder sieht.

Ein Foto vom Konzert habe ich nicht, dafür ein paar Links zu Songs.

Public Service Broadcasting

Kennen gelernt durch die Begeisterung von Brady im Hello Internet Podcast. Seit Monaten immer wieder gehört, auch bei jedem Programmier-Wochenende, das wir so zusammen veranstaltet haben. Das Race for Space Album ist eins meiner liebsten aus dem letzten Jahr.

public-service-broadcasting

Dank Philipp und Max habe ich vom Konzert erfahren und zusammen mit Pablo sind wir zu viert dort gewesen. Sie spielten sehr viel mehr Instrumente live, als ich erwartet hatte. Es war angenehm klein im Knust und die Stimmung war toll. Wenn sie nochmal nach Hamburg kommen, bekommen wir das hoffentlich wieder mit. Und als Ausgleich für meinen Spotify Konsum, der der Band sicher nichts bringt, habe ich sogar ein hübsches Shirt gekauft.

Das GIF zeigt fast das gleiche wie das von Philipp, aber das macht nichts.

public-service-broadcasting


Hold ✕ to loot

Last night, Pablo and Philipp came by to share a bottle of wine with me and disassemble an old scanner and two disc drives of mine. The result of our little scavenge trip: Four DC motors, three stepper motors and two laser diodes. Let’s build robots, ok?

loeten-loot-1

loeten-loot-2


A profile for podcasts

In an attempt to render my previous blog post about podcasts obsolete, we sat down one weekend for a casual hackathon. The result is podcastprofile.com, a place to create a profile and showcase which podcasts you are listening too.

We are pretty happy with the result of 2 days of coding. Since our launch about 3 weeks ago, we have put some more hours into the project to make the user settings more usable and appealing.

Currently, we are leaving the project for this specific use case. It will currently appeal to everyone who is happy with just a personal profile and nothing more. As soon as we collect some more usage data, we will probably invest time in some kind of Explore area to find interesting podcasts. But for now, it’s online the way it is. Free to use and even open source.

So here’s my profile. Now go get yours.

podcastprofile-900


Podcasts, die ich aktuell höre

Keine Geheimtipps, einfach nur eine Liste mit Kurzbewertung. Wie mir mittlerweile aufgefallen ist, kenne ich die Hälfte von Max (der kennt sich aus mit Podcasts, das sage ich euch).

Hello Internet

Die Youtube Menschen CGPGrey und Brady von Numberphile unterhalten sich.

Plus: Die beiden ergänzen sich in ihrer Unterschiedlichkeit perfekt.
Minus: Man darf ruhig über die Hälfte einer Sendung für Followup verwenden. Man darf es sich nur nicht selbst schlecht reden.

Star Talk Radio

Der Podcast von Neil de Grasse Tyson. Mit wechselnden Gästen und tollen Interviews. Highlights sind Besuche von Elon Musk, Buzz Aldrin, Edward Snowden.

Plus: Tolle Gäste.
Minus: Die Werbung, immer die gleiche Werbung. Nervt.

Das Podcast UFO

Zwei Redakteure vom Neomagazin reden über dies und das. Wechselnd relevant, immer unterhaltsam.

Plus: Amüsant, spontan, schlagfertig. Und wow, die Intromusik.
Minus: Zu oft die aufgeschnappten englischen Floskeln aus Serien. Mache ich auch, ist aber doof. Just saying. So what. Nope. Not gonna happen.

Sanft & Sorgfältig

Olli Schulz und Jan Böhmermann.

Plus: Immer lustig.
Minus: Witze über Diabolospieler. Ich glaub es hackt!

Vier

Ein Podcast über Selbstständigkeit, von zwei Selbstständigen. Ich höre immer wieder mal rein. Aktuell wird es sehr viel spannender, weil die zwei live ein Startup beginnen und hoffentlich durchziehen.

Plus: Spannend, die Überlegungen zu einem neuen Produkt mitzuverfolgen.
Minus: Manchmal zu Tech-lastig. Ist halt so, gehört dazu.

WDR Hörspielspeicher

Abonnierbar wie ein Podcast, aber eigentlich eine Sammlung unabhängiger Hörspiele, wo regelmäßig was Neues kommt. Krimis, Dokus, Kurzgeschichten – gute Mischung.

Plus: Gute Sachen dabei, z.B. Der Mann der vom Himmel fiel, mit Tom Schilling
Minus: Manchmal auch langweilige Sachen dabei.

Das Hamburg Projekt

Ich suchte einen atheistischen oder humanistischen Podcast, fand die Predigten einer modernen Hamburger Freikirche. Auch gut. Wenn man sich eine Meinung bilden will, sollte man sich vor allem mit dem beschäftigen, was die eigene Meinung herausfordert.

Plus: Verschiedene, offensichtlich junge Prediger, die begeistert über interessante Themen reden.
Minus: Die Argumentationen startet immer da, wo ich mich befinde (Kritik an Glaube und Kirche). Irgendwo in der Argumentation kommt dann meist ein Schritt, den ich unzulänglich finde. Ist wohl das Grundproblem von Religion.

uswief (*)

Der Podcast von Philipp und mir. Noch nicht gehört? Macht mal.

Genre: Alles nur kein Tech Podcast.
Plus: Wir haben schon zehneinhalb Folgen.
Minus: Könnte mal ein festes Thema gebrauchen.

(*) okay, ich höre den selbst natürlich gar nicht.


Video tutorials on the UIkit front-end framework

Personally, I am a big fan of tutorial videos for technical topics. That is why I’ve decided to give it a go myself. I’m starting with UIkit, the front-end web framework. If this sounds interesting to you, please check out the videos and give me some feedback so I can improve for the future.


Namecheap SSL Zertifikat auf Uberspace einrichten

In einer nächtlichen Aktion habe ich gestern das erste Mal SSL eingerichtet. Hier ein paar Notizen für mich selbst, damit es nächstes Mal schneller geht.

Als Student bekommt man das günstige PositiveSSL Zertifikat von namecheap (ausgestellt von Comodo) umsonst im Github Education Pack. Das ist gültig für eine Domain, inkl. www Subdomain. Für umsonst völlig okay. Installiert wurde beim super Hoster Uberspace.

Zur Vorbereitung einmal das namecheap SSL Zertifikat kaufen oder kostenlos einlösen. Auf Activate klicken. Schon mal Apache + OpenSSL auswählen und dann erstmal auf die Konsole wechseln.

ssh you@youruberspace
mkdir ssl && cd ssl

Schlüsselpaar erstellen. Dabei die gestellten Fragen so gut es geht beantworten, wichtig ist dass der Common Name dein Hostname ist.

openssl req -key example.com.key -out example.com.csr -new

Ausgabe auf die namecheap Website ins CSR Feld kopieren.

cat example.com.csr

Man bekommt eine zip zugemailt mit den Zertifikaten. Die einmal per scp zu Uberspace hochladen, und auch in das ssl Verzeichnis legen. Weiter geht’s. Erstmal ein Intermediate Zertifikat basteln, dass legt Comodo nämlich nicht dazu.

cat COMODORSADomainValidationSecureServerCA.crt COMODORSAAddTrustCA.crt > intermediate.crt

Jetzt brauchen wir das Zertifikat noch im PEM Format.

openssl x509 -in example_com.crt -out example_com.pem -outform PEM

Alles zusammen vorbereiten und den Output des folgenden Befehls per E-Mail an Uberspace schicken.

uberspace-prepare-certificate -k ~/ssl/example.com.key -c example_com.pem -i intermediate.crt

Ein paar Stündchen gewartet und dann hatte ein netter Mitarbeiter das auch schon erledigt. Nächster Schritt ist dann natürlich, https zu erzwingen. Steht aber schon gut im Wiki erklärt.

Wo ich mir das so zusammen gesucht habe:

Page 1 of 2312345...1020...Last »